Fehlsichtigkeit - Was ist das?

Ungefähr 64 Prozent der in Deutschland lebenden Erwachsenen benötigen eine Brille - sie sind fehlsichtig.

Fehlsichtigkeit-Was-ist-das-fl-280px

Dabei ist Fehlsichtigkeit keine Krankheit sondern nur eine Abweichung vom Normalzustand und lässt sich nicht medizinisch „beseitigen“, lediglich korrigieren. Sie kann mit Sehhilfen wie Kontaktlinsen oder Brillen oder einer Augenlaser-Operationen ausgeglichen werden.

Kurzsichtigkeit

Die Kurzsichtigkeit oder Myopie bezeichnet einen zu hohen Brechwert des Auges und führt zu Unschärfen beim Sehen in der Ferne.

Der häufigste Grund für Kurzsichtigkeit liegt in der Bauweise des Augapfels: Er ist zu lang. Ein weiterer, weniger häufiger Grund ist, dass die Hornhaut zu stark gekrümmt ist.

Konkave Brillengläser oder Kontaktlinsen bewirken, dass Licht weniger stark gebrochen in das Auge eintritt und dann genau auf die Netzhaut gebündelt werden kann. Ein scharfes Bild entsteht.

Weitsichtigkeit

Bei Weitsichtigkeit oder Hyperopie ist die Brechkraft des Auges zu gering und das führt zu Unschärfen besonders bei Dingen, die direkt vor dem Auge liegen.

Oft wird Weitsichtigkeit erst in späteren Jahren entdeckt, da bei jungen Menschen die noch flexible Augenlinse den Sehfehler bis zu einem gewissen Grad ausgleichen kann. Das jedoch kann Kopfschmerzen oder andere Beschwerden verursachen, da es sich um eine ständige Anstrengung handelt. Kinder werden möglicherweise ungern lesen, da sie es als schwierig betrachten.

Die konvexe Linsenform bei Brillen und Kontaktlinsen helfen dem Auge, die Lichtstrahlen wieder ohne Anstrengung auf die Netzhaut zu bündeln. Um die optimale Korrektion der Weitsichtigkeit zu erzielen, sollten Einflüsse von Lebensstil, Berufstätigkeit und anderen Aktivitäten bei der Findung der optimalen Korrektion berücksichtigt werden.

Hornhautverkrümmung

Eine Hornhautverkrümmung (oder besser Astigmatismus) liegt dann vor, wenn die äußere Oberfläche der Hornhaut in einer Richtung stärker gekrümmt ist  als in der anderen. Diese Richtungen stehen in der Regel senkrecht zueinander.

Diese Verkrümmung der Hornhaut wirkt sich beim Sehen ungefähr so aus, wie wenn man in einen welligen Spiegel blickt. Das Auge ist also nicht fähig, Lichtstrahlen in einem Punkt zu versammeln.

Zur Korrektur werden torische Gläser oder Kontaktlinsen getragen, die das Licht richtig brechen helfen. Ein torisches Glas hat zusätzlich zur gewünschten Wirkung gegen Kurzsichtigkeit oder Weitsichtigkeit ein weiteres brechendes Element, den Zylinder. Es entsteht in einer Achsrichtung eine stärkere Brechkraft als in der anderen Achsrichtung, senkrecht dazu.

Alterssichtigkeit

Wenn beim Lesen die Arme zu kurz werden, dann handelt es sich meist um Alterssichtigkeit (Presbyopie).

Bereits in der Jugend beginnt die Augenlinse, weniger flexibel zu werden. Aber erst in einem Alter um die Vierzig bemerken die Menschen diese Effekte beim Lesen oder besonders feinen Arbeiten. Alterssichtigkeit erwartet jeden von uns, und es gibt keine bekannte Methode, das zu verhindern!

Zur Korrektion der Presbyopie werden Nahbrillen getragen. Diese gleichen den Brechwert aus, den die natürliche Augenlinse zur Fokussierung fehlt. Wenn andere Sehfehler wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung hinzukommen, werden Gleitsicht- oder Bifokalgläser oder Gleitsichtkontaktlinsen eine bequeme Lösung für Sie sein.

Brille oder Kontaktlinse

Bei den Sehhilfen besteht die Wahl zwischen verschiedenen Brillenmodellen oder auch Kontaktlinsen. Aus optischen Gründen werden oft Kontaktlinsen vorgezogen. Auch beim Sport sind sie praktischer als ein Brillengestell.

Manche Kontaktlinsen werden nur einen Tag oder zwei oder vier Wochen getragen (Weiche Kontaktlinsen). Andere wiederum über viele Monate hinweg (Formstabile Kontaktlinsen oder Weiche Kontaktlinsen).

Gewarnt wird vor allzu günstigen Modellen aus dem Supermarkt, die nicht individuell an die Sehstärke und Form des Auges angepasst sind und außerdem oft aus einem billigen Material gefertigt werden.

Bei der Entscheidung für Kontaktlinsen ist der Gang zum Kontaktlinsenspezialisten unvermeidbar, um eine optimale Lösung für deine Augen zu finden.

Seh-Training

Das Seh-Training besteht aus ausgesuchten Blick- und Wahrnehmungsübungen, außerdem wird die Wahrnehmung geschult und durch ganzheitliche Körperübungen gelernte Sehgewohnheiten verändert oder Blockaden aufgelöst.

Neben Visualisierungen und den klassischen Bates-Sehübungen werden je nach Fehlsichtigkeit verschiedene Therapiemethoden in spezialisierter Weise miteinander kombiniert, die teilweise aus den Bereichen Autogenes Training, Yoga, Atemtherapie oder der Bioenergtik stammen.

Refraktive Chirurgie

Viele Fehlsichtigkeiten könnten durch das Lasern der Augen insoweit behoben werden, dass die Brille oder Kontaktlinsen überflüssig werden.

Bei der refraktiven Chirurgie wird die Lichtbrechung der Hornhaut verändert. Hierbei werden durch eine genau dosierte Bestrahlung mit Laserlicht Teile der Hornhaut verdampft. Durch diese Modulation der Hornhautfläche wird der Brennpunkt des Auges verändert. Nach kurzer Heilung ist ein scharfes Sehen gewährleistet. Allerdings lässt sich Kurzsichtigkeit nur bis zu Werten von ca. sechs Dioptrien und Übersichtigkeit nur bis ca. drei Dioptrien verändern. Die verschiedenen Möglichkeiten der Laser-OPs sind Lasik, Lasek, Epi-Lasik und PRK. Sie unterscheiden sich in die Art und Weise wie und wo genau diese Verdampfungen durchgeführt werden.

Obwohl sich die refraktive Chirurgie in den letzten Jahren weiterentwickelt hat und zu guten Ergebnissen führen kann, scheuen viele Patienten diesem Eingriff. Sie befürchten, bleibende Schäden zu behalten. Diese Befürchtung ist nicht unbegründet: In etwa 5 bis 15 Prozent der Behandlungen gelingt es nicht, die Sehschärfe auf gleich gutes Niveau wie bei der Brillen- oder Kontaktlinsenkorrektur zu bringen. Ursache hierfür sind meist postoperative Trübungen oder Unregelmäßigkeiten im Hornhautgewebe.

Somit sollte jeder Patient vor der Behandlung eine genaue Bewertung möglicher Risiken und Komplikationen zusammen mir dem behandelnden Arzt erörtern.

Jetzt an Sonnenschutz denken

Sonnenbrille-2011a-150pxWilken Augenoptik bietet Ihnen modische Sonnenbrillen mit Gläsern in Ihrer Sehstärke in großer Auswahl, Top-Qualität und zu günstigen Preisen:

  • 100% UV-Schutz.
  • Individuell gefertigt.
  • Mit Ihrer Sehkorrektur.
  • Auch als Gleitsichtglas.
  • Bester Sonnenschutz.

Einstärkengläser ab € 29,00* für das Paar Gläser.
Gleitsichtgläser ab € 109,00* für das Paar Gläser.
Wählen Sie aus 6 unterschiedlichen Tönungen Ihrer Lieblings-Gläser.
*Alle Informationen zum Angebot finden Sie hier...

Wilken Augenoptik

Augenoptikermeister
Clemens-August Wilken
Lange Str. 47
33165 Lichtenau

Unsere Hotline:
0 52 95/99 56 59

Wir sind für Sie da:
Dienstag bis Freitag
   9:00 - 18:00 Uhr
Samatags Servicezeit
   10:00 - 12:00 Uhr
Montag geschlossen.

Go to top